Erfolgreiche Inbetriebnahme des Eppenbergtunnels [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 6. November 2020 veröffentlicht.

Der Eppenbergtunnel, ausgestattet mit der Deckenstromschiene von Furrer+Frey AG (F+F), wurde erfolgreich in Betrieb genommen. Mit diesem Projekt konnte F+F ein weiteres Bahnstrom-Schlüsselprojekt der SBB übergeben. Der über drei Kilometer lange Doppelspurtunnel ist das Hauptelement des Vierspurausbaus Olten – Aarau.

Eppenbergtunnel_ohne-Zug_Furrer+Frey_10 20
Blick in den neuen Eppenbergtunnel mit der Deckenstromschiene von Furrer+Frey. / Quelle: Furrer+Frey

Die Planung, das Material und die Montage der Deckenstromschienen-Anlage, welche für eine Streckengeschwindigkeit von 180 km/h ausgelegt ist, erfolgte komplett durch Furrer+Frey.

Erste kommerzielle Züge verkehren seit dem 5. Oktober, die offizielle Inbetriebnahme erfolgt auf den Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020.

Massgeschneiderte Zementlösungen von Holcim beschleunigte Arbeitsabläufe
Für den Bau des Tunnels lieferte Holcim insgesamt 80’000 Tonnen Zement für die Tübbingsegmente und den Innenausbau, deren Rezepturen die Holcim-Produktingenieure speziell für die Anforderungen an dieses Projekt entwickelt haben. Die technische Unterstützung von Holcim trug massgeblich dazu bei, Arbeitsabläufe zu vereinfachen und die Bauzeit zu verkürzen.

Bei der Entwicklung des Mix Designs für die Tübbinge sowie den Innenausbau konnte das ausführende Bauunternehmen massgeblich auf das technische Know-how der Holcim Spezialisten zählen. Deren Fachwissen kam bereits bei der Sanierung des Belchentunnels zur Anwendung, wo weitgehende Erfahrungen mit demselben Partner gesammelt werden konnten. 

Für den Innenausbau kam ein massgeschneiderter selbstverdichtender Beton (SCC Beton) zum Einsatz, den Holcim in Kollaboration mit der ARGE Tunnel Eppenberg erarbeitete. Der SCC Beton sorgte dafür, dass der Arbeitsablauf optimiert und der Innenausbau beschleunigt werden konnte. Zudem war keine lärmintensive Verdichtung notwendig, was die Arbeitsbedingungen deutlich verbesserte.

Dank der kundennahen Key Account Organisation von Holcim konnten die Bedürfnisse der Baustelle rasch und effizient umgesetzt werden.

«Durch regelmässigen und proaktiven Kontakt der Holcim-Spezialisten mit dem Baumeister konnten wirtschaftlich attraktive Lösungen gefunden werden, welche die hohen Anforderungen an das Bauwerk optimal erfüllen», fasst Ruedi Hefti, Leiter Grossprojekte/Key Account bei Holcim, zusammen.

Holcim-Produkte: 

– Tübbingzemente: Optimo 4 & Fortico 5R
– Konstruktionsbeton: Robusto 4R
Voreinschnitt (Anker): Normo 5
Projektinfo & Kennzahlen:
– Bauherr: SBB Schweizerische Bundesbahnen
– Bauausführung: ARGE Tunnel Eppenberg (Marti AG)
– Gesamtinvestition: 855 Mio CHF
– Tunnellänge: 3’114 Meter
– Bohrdurchmesser 12.75 m (Mixschild-TBM)

Links

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel