Bushub-Provisorium in Ebikon wird in Betrieb genommen

Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 wird das Bushub-Provisorium beim Bahnhof Ebikon in Betrieb genommen. Damit entsteht ein zentraler öV-Knotenpunkt mit sechs Buslinien und der S-Bahn S1. Reisende profitieren von einfachen und schnellen Umsteigeverbindungen.

Der Bahnhof Ebikon wird zum bedeutenden Mobilitätsknoten in Ebikon und für das gesamte Rontal. Neu fahren sämtliche sechs Buslinien den öV-Knoten an. Für Reisende entstehen damit komfortable, einfache und vielfältige Umsteigeverbindungen zwischen der S-Bahn S1 auf der Strecke Sursee – Luzern – Zug – Baar und den Buslinien, die das Rontal und die umliegenden Gemeinden miteinander verbinden. Neu fährt auch die Trolleybuslinie 1 zum Bahnhof Ebikon und hält unmittelbar vor dem Bahnhofsgebäude an. Die Regionalbuslinien 22, 23, 26, 30 und 111 bedienen die lange Buskante seitlich vom Bahnhofsgebäude. Damit entfallen die teilweise langen Umsteigewege auf andere Buslinien. Die Übergangslösungen in der Weichlen und vor dem Gemeindehaus Ebikon werden aufgehoben.

Wichtiger Meilenstein im Gesamtverkehrskonzept Luzern Ost

Hans Peter Bienz, Gemeinderat Planung & Bau der Gemeinde Ebikon, freut sich, dass das Bushub-Provisorium in Betrieb genommen werden kann:

«Das Bushub-Provisorium ist ein wichtiger Meilenstein im Gesamtverkehrskonzept Luzern Ost.»

Ziel des Gesamtverkehrskonzepts ist es, die bis 2030 prognostizierte Verkehrszunahme mittels intelligenter Lösungen verträglich abzuwickeln.

«Dafür braucht es den Bushub»

, so Bienz.

«Dank dem einfachen und zuverlässigen Zugang zum öffentlichen Verkehr soll die Strasse für all diejenigen entlastet werden, die auf den motorisierten Individualverkehr angewiesen sind – ich denke da insbesondere an Unternehmen und an das lokale Gewerbe.»

Fahrplan 2021: Neues öV-Angebot Luzern Ost ab 13. Dezember 2020

Mit der Eröffnung des Bushub-Provisoriums ändert der Verkehrsverbund Luzern (VVL) das Busangebot in Luzern Ost wie folgt:

  • Die Linie 1 fährt neu immer an das Bushub-Provisorium und bietet Anschlüsse an die fünf Regionalbuslinien an. Die Fahrpläne unter den Buslinien und zur S-Bahn sind eng aufeinander abgestimmt, damit die Wartezeiten tagsüber und am späteren Abend möglichst kurz sind.
  • Die Linie 22 fährt neu zwischen 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr (Montag–Freitag) alle 10 Minuten von Ebikon bis Perlen Fabrik. Zudem verkehren von Montag bis Sonntag zwei Verbindungen pro Stunde weiter bis Gisikon-Root.
  • Auf der Linie 23 gilt neu ein 10-Minuten-Takt während den Pendlerzeiten morgens sowie zwischen 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr. Damit profitieren auch Fahrgäste aus Root Dorf von den zusätzlichen Verbindungen bis Gisikon-Root, Bahnhof.
  • Zur Entlastung fahren zudem auf der Linie 1 Zusatzkurse zwischen Maihof und Luzern Bahnhof während den Hauptverkehrszeiten (Mo−Fr).
  • Am Sonntag bedient die Linie 1 die Strecke Ebikon Fildern–Ebikon Bahnhof neu ganztags alle 15 Minuten.
  • Zeitgleich mit dem Fahrplanwechsel werden die als Übergangslösung eingeführten Direktkurse zwischen Bahnhof Luzern und Buchrain Dorf eingestellt.

Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleVVL
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel