Pilotversuch zu neuer Swisspass-Funktion in Zug

Wer sein Billett beim Fahrpersonal in einem Linienbus erwirbt, erhält dieses heute als Papierbeleg. Neu sollen diese Einzelbillette auch auf den Swisspass geladen werden können. Mit einem Pilotversuch in den ZVB-Bussen wird die technische Machbarkeit geprüft.

Gemeinsam mit der SBB und der Branchenorganisation Alliance Swisspass testen die Zuger Verkehrsbetriebe (ZVB) in den nächsten Monaten eine neue Funktion auf dem Swisspass. Während der Pilotphase von anfangs Oktober bis voraussichtlich Ende Dezember 2021 können ZVB-Kundinnen und Kunden, die ihr Billett beim Fahrpersonal in einem ZVB-Bus kaufen, dieses direkt auf ihren persönlichen Swisspass laden lassen. Möglich ist dies für alle Einzelbillette (Zonen- und Tageskarten) innerhalb des Tarifverbunds Zug. Dank der neuen Möglichkeit können Kunden all ihre Fahrberechtigungen, sei dies ein Abo, ein Halbtax oder ein Einzelbillett, an einem Ort aufbewahren und müssen bei einer Kontrolle nur noch den Swisspass vorweisen. Für die Dauer der Pilotphase erhalten die Fahrgäste zusätzlich zum elektronischen Ticket jedoch weiterhin einen Beleg auf Papier.

ZVB als Pilotbetrieb

Mit dem Pilotbetrieb in Zug werden insbesondere die technischen Aspekte geprüft: Der Kauf bei der Busfahrerin oder dem Busfahrer muss genauso reibungslos funktionieren wie die spätere Kontrolle der elektronischen Tickets durch die Kundenberaterinnen und Kundenberater. Zu diesem Zweck wurden sämtliche Kassensysteme der ZVB-Busse mit einer entsprechenden Software ergänzt und das Fahrpersonal geschult. Weiter sind die Kundenberaterinnen und Kundenberater der ZVB wie auch der SBB, die zwischen Rotkreuz und Baar unterwegs sind, mit einem neuen Kontrollgerät ausgestattet. Dass der Pilotversuch in der Region Zug durchgeführt wird, hat mit der Bereitschaft der involvierten Parteien zu tun. Zudem sind bei der ZVB die technischen Voraussetzungen und das digitale Know-how für einen solchen Pilotbetrieb vorhanden.

Neues Angebot nutzen und gewinnen

Mit dem Pilotversuch sollen Erfahrungen gesammelt werden, die anschliessend der ÖV-Branche in der ganzen Schweiz zur Verfügung gestellt werden. Die Kundinnen und Kunden können ihren Beitrag leisten und das neue Angebot nutzen. Zudem können alle Teilnehmenden während der Pilotphase auch etwas gewinnen: Verlost werden zehn Guthaben für Fairtiq im Wert von je 50 Franken. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme an einer kurzen Umfrage, mit der die Erfahrungen mit dem Projektteam geteilt werden. Der Link zur Umfrage befindet sich auf dem Papierbeleg des Tickets.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel