Flüelen: Mann verletzt auf dem Bahntrasse aufgefunden

Am Montag, 22. Februar 2021, kurz nach 08:30 Uhr, erhielt die Kantonspolizei Uri Meldung zu einer verletzten Person im Bereich des Bahntrasses in Flüelen. Mehrere Passanten eilten zur Hilfe und brachten den Mann aus dem Gefahrenbereich. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst Uri wurde der Mann mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch die Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen.

Die Ermittlungen, wie es zu diesem Unfall kam, wurden durch die Kantonspolizei Uri aufgenommen. Gemäss den derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Mann als blinder Passagier auf einem Güterzug mitreiste. Die Identität des Verletzten ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Abklärungen.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Uri, die Rega, die SBB Intervention sowie die Kantonspolizei Uri.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo UR
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel