Auf der S6 Bern – Schwarzenburg fahren wieder MUTZ-Doppelstockzüge

Ab 1. November 2021 betreibt die BLS die Linie S6 zwischen Bern und Schwarzenburg wieder mit den Doppelstockzügen des Typs MUTZ. Diese Umstellung wird durch eine Anpassung der Bremssteuerung ermöglicht, wodurch das Bremssystem optimiert wird.

Ab Montag, 1. November 2021 fahren auf der Schwarzenburgbahn zwischen Bern und Schwarzenburg wieder Doppelstocktriebzüge des Typs MUTZ (RABe 515). Diese Umstellung ist möglich, weil die BLS zusammen mit dem Fahrzeughersteller Stadler die Ursache für das ungewöhnliche Bremsverhalten der Doppelstockzüge des Typs MUTZ eingrenzen und beheben konnte. Bei der gesamten Flotte wurde die Bremssteuerung angepasst, wodurch das Bremssystem optimiert wird.

Somit ist auch das Platzproblem in den Zügen während der Hauptverkehrszeit (HVZ) wieder gelöst.

Aufwändige Bremsversuche

Um die Ursache für das ungewöhnliche Bremsverhalten zu eruieren, haben die BLS und Stadler umfangreiche Untersuchungen durchgeführt. An über 40 Tagen wurde während Testfahrten die Bremswirkung bei unterschiedlichen Schienenverhältnissen und unterschiedlichen Geschwindigkeiten getestet. BLS, Stadler und ein unabhängiger Expertenbericht kommen zum Schluss, dass die Anpassung der Bremssteuerung mittels eines Software-Updates die zielführende Massnahme ist. Das Bundesamt für Verkehr hat die Betriebsbewilligung für die angepasste Software ausgestellt.

Zusammenstoss in Belp war Auslöser für die Untersuchungen

Ein ungewöhnliches Bremsverhalten bei schlechten Schienenverhältnissen stellte die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) im Rahmen von Untersuchungen eines Zusammenstosses zweier MUTZ-Züge vom 31. Dezember 2020 fest. Damals stiess am Bahnhof Belp bei nasser Witterung und Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt ein MUTZ mit 23 km/h mit einem zweiten MUTZ zusammen, an den er für die Weiterfahrt angekuppelt werden sollte.

Bereits am 25. November 2020 ist es zu einem Vorfall gekommen, damals fuhr der MUTZ RABe 515 015 im Bahnhof Schwarzenburg auf dem Prellbock am Gleisende auf.

Während den Untersuchungen hat die BLS als präventive Massnahme die MUTZen auf der Linie S6 Bern – Schwarzenburg mit anderen Fahrzeugtypen (RBDe 565-Pendelzüge und RABe 525 «NINA») ersetzt.

Aktuell zählt die Flotte der BLS 39 Züge des Typs MUTZ. Die Züge stehen seit 2012 im Einsatz. Mit jedem MUTZ werden pro Tag rund 500 sichere Bremsvorgänge getätigt.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleBLS
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel