Inklusion betrifft den ÖV: Aktionstag und VBZ-Fachtagung

Im Rahmen der Aktionstage Behindertenrechte 2022 führen die Verkehrsbetriebe Zürich gemeinsam mit dem Schweizerischen Blindenbund am 27. August den Aktionstag «Gemeinsam unterwegs» durch. Am 1. September 2022 begrüssen die VBZ zur Fachtagung «Inklusion beginnt bei der Planung».

Vom 27. August bis 10. September 2022 finden im Kanton Zürich die Aktionstage Behindertenrechte 2022 unter dem Motto «Zukunft Inklusion» statt, an denen sich über 100 Aktionspartner und -partnerinnen beteiligen. Die VBZ und der Schweizerische Blindenbund leisten ebenfalls ihren Beitrag.

Das Thema Inklusion betrifft den ÖV in besonderem Masse: Mobilität ist ein wichtiges Bedürfnis der gesamten Bevölkerung und muss deswegen selbstredend für die gesamte Bevölkerung zugänglich sein. Die Verkehrsbetriebe Zürich setzen einen weitgehend hindernisfreien ÖV um, indem sie in Absprache mit dem Zürcher Verkehrsverbund neue, durchgehend niederflurige Fahrzeuge beschaffen und – gemeinsam mit dem Tiefbauamt Zürich – die Haltestellen entsprechend anpassen.

Der Schweizerische Blindenbund bietet regelmässig Schulungen in «Orientierung & Mobilität» an. Dabei lernen Menschen mit einer Sehbehinderung an der Beratungsstelle SICHTBAR ZÜRICH des Schweizerischen Blindenbundes selbständig mit dem ÖV von A nach B zu gelangen.

Aktionstag «Gemeinsam unterwegs»

Die vom Schweizerischen Blindenbund und den VBZ beim Tram-Museum gemeinsam durchgeführte Veranstaltung zum Thema «Gemeinsam unterwegs» stellt das neue Flexity-Tram in den Mittelpunkt. Fahrgäste mit Sehbehinderung und Personen mit Rollstuhl, aber auch Eltern mit Kinderwagen können dieses in aller Ruhe austesten. Dabei zeigen Fachpersonen den idealen Einstieg auf und erteilen Auskunft zu allen Fragen rund ums Fahrzeug.

Fahrgäste ohne Behinderung haben die Möglichkeit, sich für einmal in die Welt einer Person mit Sehbehinderung einzufühlen: So führt ein Parcours mit Simulationsbrillen durch das Flexity-Tram und über einen Teppich mit taktil-visuellen Linien. Ausserdem wird ein Stand mit Tastboxen und zwei «Augenblick-Fenster» mit Simulationen verschiedener Sehbehinderungen angeboten.

Der Aktionstag findet am Samstag, 27. August 2022, von 10 bis 18 Uhr statt. Er steht allen Interessierten offen. Die Führungen durch das Flexity-Tram finden bis 17 Uhr statt. Ab Mittag finden auch die Fahrten der Museumslinie 21 statt. Weiter gibt es einen Verpflegungs- wie auch einen Informationsstand. 

Fachtagung «Inklusion beginnt bei der Planung»

Zusätzlich zum Aktionstag führen die VBZ am 1. September von 17:00 bis 20:00 Uhr, ebenfalls beim Tram-Museum, die Fachtagung «Inklusion beginnt bei der Planung» durch. Bei dieser Veranstaltung geht es darum, in der Stadt Zürich vorhandenes Wissen zu bündeln und innerhalb der Gruppierungen und Personen, die sich mit ähnlichen Herausforderungen zum Thema beschäftigen, zu teilen. Zu Wort kommen dabei verschiedene Fachexperten aus Stadt und Kanton; nebst dem VBZ-Direktor Marco Lüthi unter anderem Bernhard Krauss, Leiter der Koordinationsstelle Behindertenrechte beim Kanton Zürich und Joe A. Manser, Vorstandsmitglied der Behindertenkonferenz Zürich und selbst Rollstuhlfahrer.


Links

  • Für die Fachtagung kann man sich bis 27. August 2022 unter vbz.ch/behindertenrechte anmelden. Hier befinden sich auch alle Informationen sowohl zum Aktionstag wie auch zur Fachtagung.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleVBZ
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

Kommentar schreiben:

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel