Roggwil-Wynau: Person nach Bahnunfall verstorben

Am Freitag vor einer Woche war in Roggwil ein Mann von einem Zug erfasst und dabei schwer verletzt worden. Er verstarb eine Woche später im Spital. Ein Unfallgeschehen steht im Vordergrund. Zur Klärung der Umstände werden Zeugen gesucht.

Am Freitag, 24. Februar 2023, kurz vor 2:15 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass auf Höhe des Industrieareals Brunnmatt in Roggwil eine verletzte Person im Gleisbereich liege. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnten sie einen schwer verletzten Mann feststellen. Ein Ambulanzteam brachte ihn in kritischem Zustand in ein Spital, wo er in der Nacht auf Freitag, 3. März 2023, verstarb. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 27-jährigen Schweizer aus dem Kanton Basel-Land.

Den aktuellen Erkenntnissen zufolge war der Mann gegen 1:00 Uhr zu Fuss vom Bahnhof Roggwil-Wynau in Richtung Langenthal entlang der Gleise unterwegs gewesen, als er aus noch zu klärenden Gründen von einem Zug erfasst und schwer verletzt wurde. Ein Unfallgeschehen steht gemäss bisherigen Abklärungen im Vordergrund.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau hat die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der genauen Umstände werden Zeugen gesucht.

Personen, die zwischen 1:00 und 2:15 Uhr eine männliche Person an den erwähnten Örtlichkeiten gesehen oder anderweitige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Text-QuelleKapo BE
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

Spenden

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel