Gotthardbahnmodell vorläufig nicht mehr im Verkehrshaus [aktualisiert]

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 13. August 2020 veröffentlicht.

Seit 1959 steht das Gotthardbahnmodell im Verkehrshaus. Da die alte Halle Schienenverkehr im September 2020 abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird, erleben Sie das Kunstwerk im Massstab 1:87 nur noch wenige Tage im Verkehrshaus der Schweiz.

Besuchen Sie das faszinierende Stück Geschichte – im ersten Stock der Schienenhalle – noch in den nächsten Tagen. Die Halle ist noch bis am 16. August zugänglich. Danach wird die Anlage, die erhalten bleibt, extern zwischengelagert. Nach Abschluss der Umbauarbeiten ist eine erneute Aufstellung im Verkehrshaus nicht ausgeschlossen, wie Verkehrshaus-Direktor Martin Bütikofer bekannt gab.

Die Hallen Schienenverkehr II & III bleiben nach wie vor offen. Die Ausstellung wird so angepasst, dass einige Objekte im hinteren Teil und im 1. Obergeschoss der Halle Schifffahrt, Seilbahnen & Tourismus Platz finden. Das Krokodil beispielsweise wird seinen Ruheplatz dann im mittleren Teil der Ausstellung beziehen.


Links

Meinung

Eigene Meinung zum Thema?

Mit Inhalten vonSandro Hartmeier
Redaktionhttps://www.bahnonline.ch
Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

respond

Kommentare

4 Kommentare

  1. Es gäbe im Verkehrshaus Luzern etliche Ausstellungsgegenstände, die eher abgerissen gehörten als das schöne Gotthardbahn-Modell.

  2. Ich finde der Artikel lässt es so erscheinen als ob das Modell abgerissen werden soll. Auf der Website des Verkehrshauses (https://www.verkehrshaus.ch/besuchen/museum/mobilitaet/schienenverkehr/gotthardbahn-modell.html) steht jedoch:

    “Hinweis: Das Modell ist noch bis am Sonntag, 16. August 2020 für die Öffentlichkeit zugänglich. Aufgrund des Neubaus am Standort der Schienenhalle 1 wird das Modell extern zwischengelagert.”

    Was dann ja bedeutet, dass es nach der Zwischenlagerung wieder aufgestellt werden sollte?

  3. Mein Vorschlag:
    Die bemerkenswerte Gotthardbahnanlage nach Wassen zügeln und als Basis für ein Gotthardbahnmuseum verwenden.
    Dies würde durchaus zur Attraktivitätssteigerung der Nordrampe dienen.

Kommentar schreiben

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Shop Bahnonline.ch
Bahnsachen zu günstigen Preisen.

ANSEHEN >

In Verbindung bleiben

Folgen Sie uns auf Social-Media.

Ähnliche Artikel