Solothurn: Frau von Zug erfasst

Am Samstagmorgen ist im Bereich der Weissensteinstrasse in Solothurn eine Frau von einem Zug erfasst worden. Sie wurde mit der REGA in ein Spital geflogen.

Jahresmedienkonferenz 2018: Die RhB schaut auf ein gutes, intensives 2018 zurück...

Das zu Ende gehende Jahr war für die Rhätische Bahn (RhB) sehr intensiv, brachte aber auch schöne Erfolge: An der traditionellen Jahresmedienkonferenz schauten RhB-Verwaltungsratspräsident Stefan Engler und RhB-Direktor Renato Fasciati zufrieden auf das 2018 zurück. Im Jubiläumsjahr «10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» konnten über 3 % mehr Fahrgäste als im Vorjahr begrüsst werden. Grosse Projekte wie der Bau der neuen Hinterrheinbrücke oder der Neubau des Albulatunnels wurden vollendet oder ein grosses Stück weitergebracht. Auch wurde kräftig in die Digitalisierung investiert, um für die diesbezüglichen Herausforderungen gewappnet zu sein. Durchgeführt wurde die Medienkonferenz im neuen «Innotren», einem zum rollenden Sitzungs- und Innovationsraum umgebauten Panoramawagen, der Ende Januar 2019 offiziell lanciert wird.

«Tango»-Züge zwischen St.Gallen und Appenzell verkehren wieder durchgängig [aktualisiert]

Die Appenzeller Bahnen (AB) hatten seit 19. Oktober 2018, einen reduzierten Bahnbetrieb zwischen St. Gallen und Appenzell. Grund dafür war der unerwartet höhere Verschleiss an Rädern an den neuen «Tango»-Zügen. Die Ursache liegt im Zusammenspiel zwischen Rad und Schiene. Massnahmen wurden eingeleitet, die abgefahrenen Räder repariert.

Ein Weihnachtsgeschenk für die RBS-Fahrgäste: Die erste Worbla fährt [aktualisiert]

Drei von insgesamt 14 Worbla-Zügen lieferte Stalder im 2018 an den RBS. Seit Sommer 2018 läuft die Inbetriebsetzung, seit dem Mittag des 21. Dezembers 2018 ist die erste Worbla im regulären Betrieb auf der Linie S7. Die allererste Fahrgastfahrt hat um 11:38 Uhr zwischen Bern und Bolligen stattgefunden. Im Laufe des 2019 sollen die weiteren 13 Fahrzeuge auf den Linien S7 und S9 in Betrieb gehen und bis 2020 alle alten Mandarinli ersetzt haben.

BLS startet Sanierung Weissensteintunnel im Jahr 2021

Die BLS nutzt die notwendige Streckensperre zur Sanierung des Weissensteintunnels, um die gesamte Strecke Solothurn – Moutier zu modernisieren. Aus diesem Grund verschieben sich die Arbeiten um ein Jahr und beginnen neu im Juni 2021.

Speicher: Auto fährt in Zug der Appenzeller Bahnen

Am Dienstag, 8. Januar 2019 ist es in Speicher zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Zug der Appenzeller Bahnen gekommen. Es entstand Sachschaden. Der Führerausweis der Personenwagenlenkerin wurde eingezogen.

BLS erhält Preis für energieeffiziente Züge

Das Bundesamt für Energie verleiht der BLS am 10. Januar 2019 den Schweizer Energiepreis Watt d’Or in der Kategorie energieeffiziente Mobilität. Die BLS freut sich sehr über diese Anerkennung für eine ihrer vielen Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

AAR Bus+Bahn investiert in neue, moderne Züge [aktualisiert]

Ab Dezember 2019 sind die Fahrgäste von AAR Bus+Bahn (Aargau Verkehr) in neuen komfortablen Zügen unterwegs. Die Wynental- und Suhrentalbahn bestellt dafür bei Stadler fünf dreiteilige Züge mit einer Länge von je 60 Metern.

Chur: Verkehrsunfall zwischen RhB-Zug der Arosabahn und Stadtbus

Kurz vor Dienstagmittag, 8. Januar 2019 fuhr die Arosabahn (RhB) stadteinwärts Richtung Bahnhof. An der Sandstrasse kollidierte der Zug seitlich mit einem stehenden Stadtbus. Verletzt wurde niemand. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

SRT verkauft ihre Rem 487 001 nach Österreich [aktualisiert]

Swiss Rai Traffic (SRT) verkauft ihre Rem 487 001 an die Salzburger Eisenbahn Transport Logistik (SETG).

Schlussbericht über Kollision einer Rangierbewegung mit Zweiwegebagger vom 13. Juli 2017...

Am 13. Juli 2017 um 04:55 Uhr traf die Meldung über die Kollision einer Rangierbewegung für den Baudienst mit einem Zweiwegebagger in Samstagern beim Untersuchungsdienst der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) ein. Es wurde eine Untersuchung eröffnet.

Be 2/6 13: «Neuer» Triebzug für die Meiringen-Innertkirchen Bahn [aktualisiert]

Die KWO, Kraftwerke Oberhasli AG kaufte als Ersatz für die Meiringen-Innertkirchen-Bahn (MIB) ein Occasionsfahrzeug der Montreux-Vevey-Riviera – Bahn. Das Fahrzeug wurde von der Firma Stadler in Erlen erneuert und umgebaut. Am 13. und 14. November 2018 wurde der «neue» Triebzug Be 2/6 13 auf der Strasse nach Innertkirchen transportiert. Ab Mitte Dezember 2018 ist der Zug im Einsatz.

Ab 1. Januar 2019 verpachtet der DVZO der Sursee-Triengen-Bahn bis auf...

Im Jahr 2000 stiess die SBB ihre 1947 von der Uerikon-Bauma Bahn (UeBB) übernommene Linie Bauma - Bäretswil ab. Da der Betrieb dieser Strecke für den DVZO existenziell ist, sprang er damals in die Lücke und übernahm die Infrastruktur für 1 Franken. Seither war er Inhaber der Infrastruktur-Konzession und seit 2014 auch einer Sicherheitsgenehmigung. Das Ziel der betriebsfähigen Erhaltung konnte stets erfüllt werden, wenn auch zu einem sehr hohen Preis; bis zu einem Drittel des Umsatzes steckte der DVZO jährlich in Erneuerung und Unterhalt der Infrastruktur. Die Anschlussstrecke Bäretswil - Hinwil blieb vorderhand in Bundesbesitz, aber in den letzten Jahren zeigte sich immer deutlicher, dass die SBB ein ungeeignetes Gefäss für diese Art von Eisenbahn ist. Der Bund als Anlageneigner evaluierte die Sursee-Triengen-Bahn AG (ST) als optimalen Betreiber, und es erwies sich für alle Beteiligten als vorteilhaft, wenn auch der Abschnitt Bauma - Bäretswil zur ST wechselt. Damit ist der DVZO von wesentlichen Belastungen personeller und finanzieller Art befreit, kann aber mit der Verpachtung seine Interessen kurz- und langfristig weiterhin verfolgen. Im Fall der Dampfbahnstrecke bedeutet dies die weiterin hohe Verfügbarkeit der Infrastruktur für die eigenen Fahrplan- und Extrazüge, aber auch die Möglichkeit für Aufbau und Pflege eines Inventars an Gebäuden und Anlagen mit historischem Charakter.

1,067 Millionen Gäste auf dem Top of Europe

Zum dritten Mal in ihrer Geschichte verzeichneten die Jungfraubahnen im Jahr 2018 über eine Million Besucher auf dem Jungfraujoch – Top of Europe. Gleichzeitig konnten die Gästezahlen in der Sommersaison bei allen Erlebnisbergen gesteigert werden.

Lyss: Junger Mann unter Zug geraten

Am frühen Donnerstagmorgen, 3. Januar 2019 ist in Lyss ein Mann unter einen fahrenden Zug geraten. Er wurde schwer verletzt und mit der Rega ins Spital gebracht. Der Unfallhergang wird untersucht.

Neue Schneefräse Xrote 3933 für die Gornergrat Bahn [aktualisiert]

Der Winter kann kommen: Im September 2018 wurde mit der Xrote 3933 eine neue Schneefräse für die Gornergrat Bahn geliefert und von Eggiwil im Emmental nach Zermatt transportiert.

In den letzten 7 Tagen

X