Bahn-Ausbauschritt 2030/35 mit hohem Nutzen

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat am 28. April 2017 im Rahmen der jährlichen Konferenz zum öffentlichen Verkehr den Kantonen den Zwischenstand der Arbeiten für den Bahn-Ausbauschritt 2030/35 vorgestellt. Um dem starken Verkehrswachstum Rechnung zu tragen, sind in allen Regionen Ausbauten bei den Privatbahnen und Verbesserungen bei Bahnhöfen vorgesehen. Bei den Grossprojekten hat sich die Dringlichkeit des Brüttenertunnels sowie des Ausbaus im Raum Yverdon/Lausanne bestätigt. Die Evaluation weiterer Grossprojekte ist noch im Gang.

Ab Fahrplanwechsel: Anpassung der GA-/Halbtax-Gültigkeit auf der BVB-Linie 8

Die BVB standardisiert per Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 die Gültigkeit verschiedener Billett-Produkte im grenzüberschreitenden Verkehr. Das General- und Halbtax-Abonnement sowie die schweizweit gültige Tageskarte werden in ihrer Gültigkeit auf die Schweiz begrenzt und sind auf der Fahrt zwischen der Landesgrenze und Weil am Rhein auf der Linie 8 nicht mehr gültig. Das U-Abo des TNW gilt aber weiterhin auf der ganzen Linie 8.

Die BLT beschafft zehn neue Fahrzeuge für die Waldenburgerbahn [aktualisiert]

Die Linie 19 (Waldenburgerbahn) wird ab 2022 mit zehn topmodernen Stadtbahn-Fahrzeugen der Stadler Rail AG betrieben. Die komfortablen Niederflurfahrzeuge der neusten Generation verkehren in den Hauptverkehrszeiten als 90 Meter lange Züge in Doppeltraktion. Die BLT beschafft die Fahrzeuge gemeinsam mit der Aargau Verkehr AG (AVA).

Fairtiq-Ticket-App ist ab sofort schweizweit nutzbar

Die öV-Ticketing-App "Fairtiq", welche von 21 Transportunternehmen gemeinsam angeboten wird, kann ab sofort für Fahrten in der ganzen Schweiz genutzt werden. Die App bewirbt sich als "einfachste Fahrkarte der Schweiz" und funktioniert nach dem sogenannten Check-In/Check-Out-Prinzip. Vor der Fahrt checkt der Fahrgast mittels Klick in der App ein und hat ein gültiges Ticket für den öV. Mittels Standortlokalisierung wird der Reiseweg aufgezeichnet. Nach dem Ende der Fahrt muss wieder ausgecheckt werden und die Reise wird verrechnet.

Fahrplan 2019: Ausbau bei Bahn und Bus im Kanton St.Gallen

Mit dem Fahrplanwechsel vom kommenden Dezember ändern in verschiedenen Regionen des Kantons St.Gallen die Fahrpläne des öffentlichen Verkehrs. Seit 28. Mai 2018 sind die detaillierten Verkehrszeiten veröffentlicht. Die öV-Nutzer sind zur Stellungnahme eingeladen.

Trambeschaffung: Vertrag zwischen VBZ und Bombardier ist unterschrieben

Nachdem das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich am 21. Februar 2017 mitgeteilt hatte, dass den Beschwerden von Stadler Rail und Siemens im Trambeschaffungsgeschäft keine aufschiebende Wirkung zukommt, war der Weg zum Vertragsschluss geebnet. Am 2. März 2017 haben die VBZ und Bombardier deshalb den Vertrag über 70 neue Flexity-Trams und 70 Optionsfahrzeuge unterschrieben. Die ersten neuen Fahrzeuge werden Ende 2019 durch Zürich rollen.

Bernmobil bestellte neue Trolleybusse bei Carrosserie Hess [aktualisiert]

Seit Dezember 2017 sorgen die ersten von Total 24 neuen Trolleybussen für weniger Lärm und bessere Luft auf dem Liniennetz von Bernmobil. Mit dem Swisstrolley 5 der Firma Carrosserie Hess AG hat sich ein Schweizer Produkt in der öffentlichen Ausschreibung durchgesetzt.

Mirage-Trams zurück im Liniendienst: VBZ-Fahrzeugeinsatz ab Eröffnung der Tramlinie 2 nach...

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben die Situation betreffend Verfügbarkeit von genügend Tramfahrzeugen bis zum Einsatz der neuen Tramgeneration gründlich überprüft, dies vor allem für den Zeitpunkt nach Einführung der Verlängerung der Tramlinie 2 bis nach Schlieren ab September 2019. Neben einem angepassten Fahrzeugeinsatz auf der Tramlinie 6 planen die VBZ neu vorübergehend den Einsatz von zwei Mirage-Trams auf den Tramlinien 17 und 8. Die Fahrgäste können grundsätzlich mit dem gewohnten Fahrplan rechnen. Es muss punktuell aber weiterhin mit stärker ausgelasteten Trams, mit einer möglichen Abnahme der Pünktlichkeit oder Abweichungen beim Einsatz der Niederflurtrams gerechnet werden.

VBZ: Zusatzkurs auf der Linie 8 seit 25. Februar 2019 [aktualisiert]

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat dem Antrag auf Kostengutsprache für einen Zusatzkurs auf der Linie 8 zugestimmt.

Start der öffentlichen Auflage der ZVV-Fahrpläne 2018 und 2019

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat zusammen mit den Verkehrsunternehmen, den Gemeinden und den Regionalen Verkehrskonferenzen den Fahrplanentwurf für die Jahre 2018 und 2019 erarbeitet. Hauptauslöser für die meisten Änderungen ist die Fertigstellung der dritten und letzten Etappe der 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn. Vom 13. bis zum 29. März 2017 ist der Fahrplanentwurf auf www.zvv.ch/fahrplanverfahren aufgeschaltet. Die Bevölkerung kann Einsicht nehmen und bis zum 31. März 2017 Begehren an die Wohngemeinde richten.

BVB übergibt Sofia 28 Guggummere-Trams

Am 17. und 18. Januar 2017 verliessen die ersten Trams des Typs Be 4/6 S (659-686) Basel in Richtung Sofia. In Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO übergibt die BVB 28 sogenannte Guggummere (Gelenktram mit niederflurigem Sänftenteil) an die Verkehrsbetriebe der bulgarischen Hauptstadt. In diesen Tagen werden vier Trams verschickt. Im April, Juli und November 2017 folgen je acht weitere Guggummere.

Aargau Verkehr AG (AVA) wählt Fahrzeuge für die Limmattalbahn aus [aktualisiert]

Bei der Limmattalbahn werden – voraussichtlich ab Dezember 2022 – acht topmoderne Fahrzeuge des Typs «Tramlink» der Firma Stadler Rail AG verkehren. Dies hat Aargau Verkehr AG (AVA) nach einer gemeinsamen öffentlichen Ausschreibung mit der BLT Baselland Transport AG entschieden. Die genauen Spezifikationen dieses komfortablen Niederflurfahrzeugs werden noch definiert. Die definitive Bestellung ist im nächsten Herbst vorgesehen.

Kreuzplatz in Zürich: Zwei Züge der Forchbahn kollidiert

Am Dienstag, 20. Dezember 2016, um ca 16:58 Uhr, ist es beim Kreuzplatz in Zürich zu einer Kollision zwischen zwei Zügen der Forchbahn (FB) gekommen. Dabei wurden 2 Fahrgäste in der S18 Richtung Forch verletzt und es entstand sehr grosser Sachschaden am Rollmaterial.

Trambeschaffung: Stadler und Siemens reichen Rekurs gegen VBZ-Entscheid ein

Nach sorgfältiger Prüfung hat sich Stadler entschieden, den Entscheid der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zur Trambeschaffung anzufechten. Am Montag, 30. Mai, wurde beim Verwaltungsgericht Zürich Rekurs eingelegt.

BVB-Linie 3: Teilweise Einstellung des Trambetriebs nach Gare de Saint-Louis [aktualisiert]

In den vergangenen Tagen kam es wiederholt zu sicherheitsrelevanten Vorkommnissen auf der BVB-Tramlinie 3 auf französischem Boden.

Fairtiq – die einfachste Fahrkarte der Schweiz

Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) und die Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) revolutionieren zusammen mit ihrem Partner Rhätische Bahn (RhB) in der Schweiz das Reisen mit dem öffentlichen Verkehr. Mit der App "Fairtiq" erhält der Fahrgast immer das richtige Ticket, und dies ohne umständliches Tarifstudium.

Zürcher Stadtrat hat Trambeschaffung entschieden: „Flexity Zürich“ von Bombardier ersetzt „Tram...

Der Verkehrsrat des Kantons Zürich und der Zürcher Stadtrat haben für die Beschaffung eines Trams der Produktefamilie "Flexity 2" grünes Licht gegeben. Diese Entscheide sind möglich geworden, nachdem ein Zweitgutachten den VBZ ein einwandfreies Vorgehen bei der Auswertung der Offerten bescheinigt hat. Die Herstellerfirma Bombardier wird die 70 Fahrzeuge zwischen 2018 und 2023 ausliefern.

Bahnhof und Bahnhofplatz St.Gallen offiziell eingeweiht [aktualisiert]

Die Aufwertungs- und Neugestaltungsarbeiten an Bahnhof und Bahnhofplatz St. Gallen sind fertiggestellt. Andreas Meyer, CEO SBB, Stadtpräsident Thomas Scheitlin, Stadträtin Maria Pappa und Regierungsrat Bruno Damann haben den neuen Bahnhof und Bahnhofplatz am 31. August 2018 offiziell eingeweiht.

Trambeschaffung: VBZ weisen Vorwürfe entschieden zurück

Am 17. Mai 2016 haben die Stadt Zürich und die VBZ gemeinsam den Zuschlag an Bombardier für die 70 neuen Flexity-Trams bekannt gegeben. Stadler Rail und Siemens haben am 31. Mai 2016 beim Verwaltungsgericht Zürich gegen diese Vergabe Beschwerde eingereicht. Die in den Medien von Stadler Rail und Siemens aufgebrachten, diskreditierenden Vorwürfe weisen die VBZ in aller Deutlichkeit zurück.

Ursache für die Stromunterbrüche bei der AB in St.Gallen gefunden

Am vergangenen Sonntagmorgen, 20. Januar 2019 kam es im Bereich Schibenertor zum dritten Mal innert weniger Tage zu einer Störung im Fahrleitungsnetz. Dies führte zu einem Stromausfall. Die Züge der Appenzeller Bahnen (AB) können seither nicht verkehren. Es ist ein Bahnersatzdienst eingerichtet. Die Störungsfindung konnte am 22. Januar abgeschlossen werden. Ab Donnerstag, 24. Januar verkehren gemäss aktuellen Einschätzungen zwischen St.Gallen und Notkersegg wieder Züge.

In den letzten 7 Tagen

X