Übergabe QIII-Siegels durch Marcel Perren an Renato Fasciati_ZB Zentralbahn_22 3 16

Zentralbahn ist re-zertifiziert

Die Zentralbahn hat Ende 2015 erfolgreich die Re-Zertifizierung bei der ISO Norm 9001:2008 erreicht. Gleichzeitig verlieh der Schweizer Tourismus-Verband (STV) der Bahn für weitere drei Jahre das Qualitätsgütesiegel der Stufe 3 (QIII). Dies ist die höchste Qualitätsauszeichnung für touristische Unternehmen in der Schweiz.
BLS-Logo

Begleitgruppe „Werkstätte BLS“: Varianten werden geprüft

Um den Bedarf an Kulturland zu minimieren, prüft die Begleitgruppe "Werkstätte BLS" eine Redimensionierung der von der BLS geplanten Anlage. Zudem sollen Anlageteile auf verschiedene Standorte verteilt werden. Damit unterzieht die Begleitgruppe die 2-Standortstrategie der BLS einer kritischen Prüfung. In den nächsten Monaten werden mögliche Standorte für einen Werkstatt-Neubau evaluiert. Voraussichtlich vor den Sommerfreien wird die Begleitgruppe der BLS eine Standortempfehlung abgeben.
SBB-Brueckenbauwerk Dorfnest_SBB CFF FFS_2015

Mehr Züge zwischen Zürich und Winterthur: Baustart für den Ausbau bei Kloten Dorfnest

Bis Ende 2018 baut die SBB in Kloten Dorfnest eine neue Brücke und ein zweites Gleis. Der Korridor Zürich - Winterthur ist einer der meist befahrenen in der Schweiz. Mit dem Ausbau der Bahninfrastruktur können zukünftig mehr Züge auf der Strecke verkehren.
Interregio 2982 Luzern-Engelberg Express bei Horw entgleist 1_Christoph Omlin_5 6 16

SUST-Schlussbericht zur Entgleisung des Interregio 2982 Luzern-Engelberg Express am 5. Juni 2016 bei Horw

Am 5. Juni 2016 entgleisten um 18:14 Uhr bei der Durchfahrt in Horw die vorderen zwei Reisezugwagen des IR 2982 Luzern-Engelberg Express der ZB Zentralbahn. Es gab erheblichen Sachschaden an Fahrzeugen und Infrastruktur. Es wurden keine Personen verletzt.
Weissensteintunnel Portal SBB GTW_Infras_2 16

Es lebe der „Weissenstein Express“

Die Würfel sind gefallen, die Jury hat entschieden: Die Bahnlinie Solothurn - Moutier heisst künftig "Weissenstein Express" respektive "L’express du Weiss". Aus über 600 Einsendungen aus der Bevölkerung hat der Vorstand des Vereins Weissensteintunnel Linie 411 sich für diesen eingängigen und marketingtauglichen Namen entschieden. Weil diese Idee gleich mehrfach eingereicht wurde, wird das Los entscheiden, wer den Wettbewerb gewinnt.
Toni-Haene-Verwaltungsratspraesident-Michael-Schuerch-Geschaeftsfuehrer_ZB Zentralbahn_21 6 19

Zentralbahn: Zunahme bei den internationalen Freizeitgästen

Die Zentralbahn konnte im Geschäftsjahr 2018 ein sehr gutes Ergebnis verbuchen. Besonders zeigt sich dies in der starken Zunahme bei den ...
Erroeffnung Bahnhof St Moritz RhB Bus_Swiss-image.ch Michael Buholzer_26 8 178

Der neue Bahnhof St. Moritz ist eröffnet

Der neue Bahnhof St. Moritz der Rhätischen Bahn (RhB) wurde am Samstag, 26. August 2017, in Anwesenheit von Regierungsrat Mario Cavigelli, der einheimischen Bevölkerung und geladener Gäste im Rahmen einer Feier offiziell eröffnet. St. Moritz hat jetzt einen modernen und kundenfreundlichen Bahnhof. Im Rahmen von Bahnhofsführungen wurde der Öffentlichkeit nicht nur der Bahnhof, sondern damit verbunden auch das neue Mosaik in der Personenunterführung, erstellt aus 2,2 Millionen Glaskeramikplatten, vorgestellt.
Uebergabe_Zweiwegfahrzeug_Rhaetische Bahn_7 7 16

Meilenstein im netzweiten RhB-Rettungskonzept erreicht

Die Rhätische Bahn (RhB) hat in enger Zusammenarbeit mit der Gebäudeversicherung Graubünden (GVG) ein netzweites Stützpunkt- und Rettungskonzept ausgearbeitet und insgesamt acht Feuerwehrstützpunkte festgelegt. Die Feuerwehren werden für den Einsatz auf der Bahn aus- und weitergebildet und sukzessive mit Fahrzeugen, die auf Strasse und Schiene einsetzbar sind, ausgerüstet. Am Donnerstag, 7. Juli 2016 konnte in Pontresina das erste von insgesamt sechs Interventionsfahrzeugen übergeben werden.
moegliches-anlage-design-chliforst-nord-westen-stadt-bern-leichte-instandhaltung-lih_begleitgruppe-werkstaette-bls_20-9-16

Begleitgruppe Werkstätte BLS: Werkstatt im Chliforst-Nord

Die Begleitgruppe "Werkstätte BLS" empfiehlt dem BLS-Verwaltungsrat eine 3-Standortstrategie und einen Werkstatt-Neubau am Standort Chliforst-Nord im Westen der Stadt Bern. Neben Spiez soll der Standort Bönigen für die schwere Instandhaltung weiterbetrieben werden. Der Vorschlag reduziert den Kulturlandverbrauch erheblich und versucht, besser Rücksicht auf Raum und Umwelt zu nehmen. Sollte die Empfehlung umgesetzt werden, liesse sich allenfalls auch die Schiessanlage in Riedbach unter den Boden verlegen. Keine der geprüften Standortvarianten verdient das Prädikat "gut".
SBB-Brueckenbauwerk Dorfnest_SBB CFF FFS_2015

Vorarbeiten für neues SBB-Brückenbauwerk Dorfnest

Über 100 000 Personen und 500 Züge verkehren täglich zwischen Zürich und Winterthur. Damit ist dieser Korridor einer der wichtigsten in der Schweiz. Doch die Zahl der Passagiere steigt in den nächsten Jahren stetig an. Daher bauen der Bund, die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) das Angebot bis 2020 aus.

X