Jahresmedienkonferenz 2018: Stadler wächst auf über 7600 Mitarbeitende [aktualisiert]

2017 war für Stadler ein erfolgreiches Jahr. Der Schweizerische Schienenfahrzeughersteller ist nach den Währungsverwerfungen im Jahr 2015 gestärkt aus der Krise hervorgegangen und beschäftigt mehr Mitarbeitende denn je. Der Auftragseingang 2017 liegt bei rund 3.5 Mia. CHF.

In der Erfolgsspur: Stadler liefert weitere Züge nach Apulien

Stadler gewinnt einen weiteren Anschlussauftrag in Apulien von den Ferrovie Appulo Lucane (FAL). Der Rahmenvertrag umfasst acht dreiteilige Schmalspur-Dieseltriebzüge im Wert von 45.6 Millionen Euro. Gleichzeitig ist die Erstbestellung von vier Zügen im Wert von 22.8 Millionen Euro unterzeichnet worden. Die neuen Züge werden innert 24 Monaten ausgeliefert.

Chance Ceneri 2020: SBB verbessert mit NEAT Angebot für Kunden im...

Die SBB ist mit einigen Herausforderungen gut unterwegs, trotz der Hitze, die grosse Belastungen für die Kunden, das Personal, das Bahnnetz sowie für das Rollmaterial bedeutet. Über 450 Extrazügen bringen Reisende aus der ganzen Schweiz zu den wichtigsten Anlässen des Sommers 2018. Der Sommerfahrplan funktioniert gut und die Kunden bringen meistens viel Verständnis auf, denn noch nie hat die SBB auf ihrem Netz so viel Unterhalt in so wenig Zeit geleistet wie auf den aktuellen 30 Grossbaustellen. Dies ist nötig, um den Rückstand beim Unterhalt aufzuholen. Die Chance Ceneri 2020 mit der Fertigstellung der NEAT und deren Zulaufstrecken erlaubt es der SBB, das Angebot im nationalen und internationalen Personenverkehr zu verbessern. Primär wird der Güterverkehr stabiler und effizienter – auch dank der zunehmenden Zusammenarbeit und Koordination zwischen den wichtigsten europäischen Bahnunternehmen.

Stadler enthüllte den Zug für Greater Anglia, der das Bahnfahren in...

Am 20. September 2018 präsentierte Stadler an der Innotrans zusammen mit Greater Anglia und Rock Rail den ersten bimodalen Triebzug (BMU) aus der neuen Zugflotte für Ostanglien. Es war das erste Mal, dass ein FLIRT für Grossbritannien öffentlich gezeigt wurde.

Jahresmedienkonferenz 2018: Die RhB schaut auf ein gutes, intensives 2018 zurück...

Das zu Ende gehende Jahr war für die Rhätische Bahn (RhB) sehr intensiv, brachte aber auch schöne Erfolge: An der traditionellen Jahresmedienkonferenz schauten RhB-Verwaltungsratspräsident Stefan Engler und RhB-Direktor Renato Fasciati zufrieden auf das 2018 zurück. Im Jubiläumsjahr «10 Jahre UNESCO Welterbe RhB» konnten über 3 % mehr Fahrgäste als im Vorjahr begrüsst werden. Grosse Projekte wie der Bau der neuen Hinterrheinbrücke oder der Neubau des Albulatunnels wurden vollendet oder ein grosses Stück weitergebracht. Auch wurde kräftig in die Digitalisierung investiert, um für die diesbezüglichen Herausforderungen gewappnet zu sein. Durchgeführt wurde die Medienkonferenz im neuen «Innotren», einem zum rollenden Sitzungs- und Innovationsraum umgebauten Panoramawagen, der Ende Januar 2019 offiziell lanciert wird.

Thurbo übernahm von der SBB 13 Regionalverkehrs-Fahrzeuge [aktualisiert]

Die Regionalbahn Thurbo besitzt von der früheren Mittelthurgaubahn zehn Gelenktriebwagen (GTW) aus den Jahren 1997/1998. Diese müssen in den nächsten Jahren ersetzt werden. Anstelle einer teuren Neubeschaffung kaufte Thurbo 13 GTW aus den Beständen der SBB.

«Tango»-Züge zwischen St.Gallen und Appenzell verkehren wieder durchgängig [aktualisiert]

Die Appenzeller Bahnen (AB) hatten seit 19. Oktober 2018, einen reduzierten Bahnbetrieb zwischen St. Gallen und Appenzell. Grund dafür war der unerwartet höhere Verschleiss an Rädern an den neuen «Tango»-Zügen. Die Ursache liegt im Zusammenspiel zwischen Rad und Schiene. Massnahmen wurden eingeleitet, die abgefahrenen Räder repariert.

Bahnhof Basel St. Johann: Gegenstände auf Schienen gelegt und Zug versprayt

Am 11. Januar 2019, zwischen ca. 19:00 und 19:30 Uhr, wurden durch eine unbekannte Täterschaft beim Bahnhof Basel St. Johann Gegenstände auf die Schienen gelegt und ein Zug beschädigt. Personen wurden keine verletzt.

Ein Weihnachtsgeschenk für die RBS-Fahrgäste: Die erste Worbla fährt [aktualisiert]

Drei von insgesamt 14 Worbla-Zügen lieferte Stalder im 2018 an den RBS. Seit Sommer 2018 läuft die Inbetriebsetzung, seit dem Mittag des 21. Dezembers 2018 ist die erste Worbla im regulären Betrieb auf der Linie S7. Die allererste Fahrgastfahrt hat um 11:38 Uhr zwischen Bern und Bolligen stattgefunden. Im Laufe des 2019 sollen die weiteren 13 Fahrzeuge auf den Linien S7 und S9 in Betrieb gehen und bis 2020 alle alten Mandarinli ersetzt haben.

Fahrplan 2019: Neue Züge und mehr Angebot [aktualisiert]

Der Fahrplan 2019 bringt für die Reisenden diverse Angebotsverbesserungen: Im Raum Zürich und der Ostschweiz profitieren die Kunden von schnellen Verbindungen und kürzeren Fahrzeiten. In der Romandie bildet die erste Etappe des Léman Express einen Meilenstein. Die neuen Fernverkehrs-Doppelstockzüge (FV-Dosto) auf der Ost-West-Achse bringen den Kunden mehr Komfort und mehr Sitzplätze. Im Fahrplanjahr 2019 starten zudem die Ausbauarbeiten am Zugersee Ost. Sie führen ab Mitte 2019 zu Angebots-Anpassungen im Nord-Süd-Verkehr. Die SBB ist bestrebt, das Preisleistungsverhältnis laufend zu verbessern. Dazu investiert sie jährlich mehr als eine Milliarde Franken in neues und revidiertes Rollmaterial. Zusätzlich baut sie den Service für die Kunden laufend aus.

FV-Dosto der SBB: Inclusion Handicap gelangt ans Bundesgericht

Inclusion Handicap zieht die Beschwerde gegen die befristete Betriebsbewilligung des neuen Doppelstockzuges (FV-Dosto) der SBB an das Bundesgericht weiter. Für Menschen mit Behinderungen ist der Grundsatz des autonomen Zugangs zum ÖV absolut zentral.

Speicher: Auto fährt in Zug der Appenzeller Bahnen

Am Dienstag, 8. Januar 2019 ist es in Speicher zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Zug der Appenzeller Bahnen gekommen. Es entstand Sachschaden. Der Führerausweis der Personenwagenlenkerin wurde eingezogen.

BLS erhält Preis für energieeffiziente Züge

Das Bundesamt für Energie verleiht der BLS am 10. Januar 2019 den Schweizer Energiepreis Watt d’Or in der Kategorie energieeffiziente Mobilität. Die BLS freut sich sehr über diese Anerkennung für eine ihrer vielen Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

AAR Bus+Bahn investiert in neue, moderne Züge [aktualisiert]

Ab Dezember 2019 sind die Fahrgäste von AAR Bus+Bahn (Aargau Verkehr) in neuen komfortablen Zügen unterwegs. Die Wynental- und Suhrentalbahn bestellt dafür bei Stadler fünf dreiteilige Züge mit einer Länge von je 60 Metern.

Chur: Verkehrsunfall zwischen RhB-Zug der Arosabahn und Stadtbus

Kurz vor Dienstagmittag, 8. Januar 2019 fuhr die Arosabahn (RhB) stadteinwärts Richtung Bahnhof. An der Sandstrasse kollidierte der Zug seitlich mit einem stehenden Stadtbus. Verletzt wurde niemand. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

SRT verkauft ihre Rem 487 001 nach Österreich [aktualisiert]

Swiss Rai Traffic (SRT) verkauft ihre Rem 487 001 an die Salzburger Eisenbahn Transport Logistik (SETG).

In den letzten 7 Tagen

X