Ab 1. Januar 2019 verpachtet der DVZO der Sursee-Triengen-Bahn bis auf...

Im Jahr 2000 stiess die SBB ihre 1947 von der Uerikon-Bauma Bahn (UeBB) übernommene Linie Bauma - Bäretswil ab. Da der Betrieb dieser Strecke für den DVZO existenziell ist, sprang er damals in die Lücke und übernahm die Infrastruktur für 1 Franken. Seither war er Inhaber der Infrastruktur-Konzession und seit 2014 auch einer Sicherheitsgenehmigung. Das Ziel der betriebsfähigen Erhaltung konnte stets erfüllt werden, wenn auch zu einem sehr hohen Preis; bis zu einem Drittel des Umsatzes steckte der DVZO jährlich in Erneuerung und Unterhalt der Infrastruktur. Die Anschlussstrecke Bäretswil - Hinwil blieb vorderhand in Bundesbesitz, aber in den letzten Jahren zeigte sich immer deutlicher, dass die SBB ein ungeeignetes Gefäss für diese Art von Eisenbahn ist. Der Bund als Anlageneigner evaluierte die Sursee-Triengen-Bahn AG (ST) als optimalen Betreiber, und es erwies sich für alle Beteiligten als vorteilhaft, wenn auch der Abschnitt Bauma - Bäretswil zur ST wechselt. Damit ist der DVZO von wesentlichen Belastungen personeller und finanzieller Art befreit, kann aber mit der Verpachtung seine Interessen kurz- und langfristig weiterhin verfolgen. Im Fall der Dampfbahnstrecke bedeutet dies die weiterin hohe Verfügbarkeit der Infrastruktur für die eigenen Fahrplan- und Extrazüge, aber auch die Möglichkeit für Aufbau und Pflege eines Inventars an Gebäuden und Anlagen mit historischem Charakter.

Besucherrekord an der Altjahrslesung mit Arno Camenisch im Bahnmuseum Albula in...

Über 220 Personen trafen sich am 30. Dezember 2018 zur bereits traditionellen Altjahrslesung im Bahnmuseum Albula in Bergün und liesen sich von den Geschichten von Arno Camenisch das alte Jahr ausklingen.

Zug des Monats Januar 2019 der Chemins de fer du Kaeserberg:...

Der Zug des Monats Januar 2019 der Chemins de fer du Kaeserberg ist der Dampfzug der KBB, der Kaeserbergbahn, jenes immaginären Unternehmens, dem unserer Stiftung ihren Namen verdankt.

Revision der DFB Dampflok HG 4/4 704 abgeschlossen [aktualisiert]

Am Sponsorenanlass des Vereins Furka-Bergstrecke, am 15. Juni 2018, wurde die Dampflok HG 4/4 704 offiziell für die anstehenden Inbetriebnahme-Arbeiten von der Dampflok-Werkstätte in Uzwil an die Abteilung ZfW Zugförderung und Werkstätten der DFB übergeben.

HEG hat mit Restaurierung des B 3505 begonnen

1902 lieferte die SIG Neuhausen den B 915 als reinen Polsterklassewagen (damalige 2. Klasse) an die Jura-Simplon Bahn. Bereits ein Jahr später erhielt der Wagen die SBB-Nummer «B 3505».

Gian Brüngger – «Rolling Stock II»

Am vergangenen Freitag, 14. Dezember 2018 fand die feierliche Eröffnung der neuen Sonderausstellung «Rolling Stock II» des Bahnhistorikers Gian Brüngger im Bahnmuseum Albula in Bergün statt.

Personenwagen B2 102 kehrt heim zur Sursee-Triengen-Bahn

Der Verein Historische Seethalbahn übernahm 1997 den B2 102 von der Sursee-Triengen-Bahn. Der Personenwagen war 1911 für die Mittel-Thurgaubahn erbaut worden. Ab 1997 stand der Wagen gedeckt in der Remise Hochdorf. Es war geplant, den Wagen aufzuarbeiten und so wurde 1997 mit der Zerlegung begonnen. Verschiedene andere Projekte (Bi 4415, F2 16847, Ci 354, Remise Hochdorf, NOB 456) liessen aber diese Arbeiten ruhen. In der Remise Hochdorf wurde der Wagen vor der Übernahme der Remise mehrmals von Vandalen heimgesucht.

DVZO: Halbjährliche Überfuhr Bauma – Uster

In der Nacht auf Sonntag, 25. November 2018 fand beim DVZO die halbjährliche Überfuhr von Bauma nach Uster und zurück statt.

50. Jahrestag «letzte Fahrt einer SBB-Dampflok»

Am 30. November 1968 verabschiedete sich mit der C 5/6 2969 die letzte SBB Dampflok aus dem Planeinsatz.

Chemins de fer du Kaeserberg: Zug des Monats Dezember 2018

Der Zug des Monats Dezember 2018 der Chemins de fer du Kaeserberg ist der TGV. Vor 25 Jahren, 1993, haben die SBB und die Französische Nationalbahn SNCF ein Tochterunternehmen gegründet, um den Verkehr zwischen Paris und der Schweiz zu stärken. Dieses Groupement Economique tritt seit 2002 mit dem Namen Lyria auf.

Elektrische Lokomotive sammelt «Kohle» für RhB-Dampflok Nr. 1 [aktualisiert]

Die Präsentation einer neuen «Werbelokomotive» auf der historischen Rotonde vor dem Lokdepot in Landquart sorgte am Freitag, 9. November 2018 für mediales Aufsehen. Nicht nur, weil zum ersten Mal eine Lok für eine andere Lok Werbung macht, sondern und vor allem auch weil das Ziel dieses Auftrittes die Lancierung einer gross angelegten Spendenaktion zur Rettung der ältesten Lokomotive der Rhätischen Bahn ist.

Neulackierung und Aufarbeitung des Eurovapor (ex RHB) B9

Das neustes Fahrzeug im Bestande der Eurovapor erfreut sich in der Aufarbeitung grosse Fortschritte. Der einem verkürzten SBB-Leichtstahlwagen ähnelndem Wagenkasten auf einem 2-Achs-Fahrgestell der Uerikon-Bauma-Bahn, Baujahr 1901!, konnte Eurovapor letztes Jahr von der Appenzellerbahnen (ex RHB) übernehmen und so vor dem Abbruch bewahren.

Triebwerkschaden an Lok 23 058 repariert

Der Triebwerkschaden an der Lok 23 058 konnte grösstenteils behoben werden, wenn auch mit wesentlich grösserem Aufwand als ursprünglich gerechnet. Grund dafür waren versteckte Mängel, die man ebenfalls behob. Die Inbetriebnahme der Lok ist im vierten Quartal 2018 vorgesehen, der kommerzielle Einsatz ab Saison 2019.

WAGI Museum erweiterte Öffnungszeiten [aktualisiert]

Das WAGI Museum Schlieren erweiterte seine Öffnungszeiten. Neu wird das Museum der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik AG zusätzlich jeden Mittwoch von 14:00 - 18:00 für die Bevölkerung geöffnet. Das Museum reagiert damit auf die Auswertung einer Besucherbefragung. Die Nachfrage nach einem offenen Tag unter der Woche ist vorhanden. Ausnahmen bilden gesetzliche Feiertage oder zuvor kommunizierte Daten, an denen das Museum am Mittwoch geschlossen bleibt. Aktuelle Öffnungszeiten sind jederzeit unter www.wagimuseum.ch ersichtlich.

VHMThB übernahm von TRAVYS Triebwagen ABDe 538 316 und Steuerwagen Bt...

Der Verein Historische Mittel-Thurgau-Bahn (VHMThB) hat von TRAVYS den Triebwagen ABDe 538 316 sowie den Steuerwagen Bt 904 übernommen. Beide Fahrzeuge wurden in den 60er-Jahren an die GFM (TPF) geliefert, sie waren bis 2002 bei der damaligen MThB und anschliessend bis 2004 bei Thurbo im Einsatz, danach gelangten sie zu TRAVYS.

Historische Seethalbahn: Extrafahrt Stiftung Wunderlampe

Am 27. Oktober 2018 durfte die Historische Seethalbahn für die Stiftung Wunderlampe eine Extrafahrt von Hochdorf nach Luzern und zurück durchführen.

In den letzten 7 Tagen

X